Allgemein

Neue Abfahrtzeiten Praxis Mitfahrgelegenheit Wandlitz

2022-11-13T15:45:24+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,
wir passen die Zeiten unserer kostenlosen Mitfahrgelegenheit für die Fahrt von alten Standort im Louisenhain 6 zum neuen Standort am Rene-Iskin Ring 1 an:
Montag und Dienstag 9-12 Uhr und Freitag 9-11 Uhr.

Ihr Praxisteam

Praxisurlaub 01.11.-04.11.2022!

2022-10-26T19:11:00+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

in der Zeit vom 01.11.-04.11.22 bleiben unsere Praxen an beiden Standorten wegen Urlaub geschlossen. Ab dem 07.11.22 sind wir regulär wieder für Sie da:

Vertretungen:
Standort Zehdenick:
Dr. Staufenbiel, Schwärmerweg 5, 16792 Zehdenick, Tel. 03307-420 2190

Standort Wandlitz (OT Basdorf):
MVZ Schönow, Dorfstrasse 38c, 16321 Bernau (OT Schönow), Tel. 03338 3027

Wir bitten aufgrund der hohen Auslastung aller hausärztlichen Kolleginnen und Kollegen in der Folge der aktuellen Covid/Erkältungswelle, die Vertretungen nur in nicht aufschiebbaren Fällen in Anspruch zu nehmen. Wir sind ab 07.11. wieder regulär für Sie da.

Ihre Praxisteams in Zehdenick und Wandlitz

Erreichbarkeit Standort Wandlitz (Basdorf)

2022-10-12T19:09:23+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der neuen Erkältungs-/Covid Welle erreicht uns eine Vielzahl zusätzlicher Anfragen. Leider hat die Deutsche Telekom bis heute nicht geschafft, uns als Praxis eine freie Telefonleitung am neuen Standort im Rene-Iskin Ring zu schalten, trotzdem wir uns seit vielen Wochen darum bemüht haben. Die telefonische Erreichbarkeit ist daher stark eingeschränkt. Faxe können im Moment weder empfangen noch verarbeitet werden. Wir bitten daher auf das Senden von Faxen aktuell zu verzichten und statt dessen die Praxisemail praxis.hoehne@gmail .com zu verwenden. Telefonische Anfragen bitten wir auf Terminanfragen und wichtige Anfragen zu beschränken. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Ihr Praxisteam

Erkrankungsbedingte Einschränkungen im Praxisbetrieb!

2022-10-09T18:21:33+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten!

Die neue Woche startet leider auch in unseren Reihen an beiden Standorten mit vielen erkrankten Mitarbeiterinnen. Wir versuchen unser Bestes, um weiterhin für Sie da zu sein. Allerdings ist es mit den zur Verfügung stehenden, oft gerade auch erst genesenen, Mitarbeiterinnen nicht möglich einen „normalen“ Praxisbetrieb aufrecht zu erhalten. Es wird zu längeren Wartezeiten kommen, nicht alle Anliegen werden am gleichen Tag zu lösen sein und es wird sicher auch zur krankheitsbedingten Verkürzung von Sprechstundenzeiten kommen.
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Ihr Praxisteam

Mitfahrgelegenheit

2022-10-06T17:02:42+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

aus aktuellem Anlass sei darauf hingewiesen, dass sie unsere Mitfahrgelegenheit auch dann nutzen können, wenn Sie in der Mobilität eingeschränkt sind und „nur“ ein Rezept oder eine Verordnung benötigen. Di und Do 9-12 und Mi 9-11 Uhr steht diese Mitfahrgelegenheit zur Verfügung im Oktober im November teilen wir die Zeiten noch mit. Parkplatz Louisenhain – Parkplatz Rene Iskin Ring.

Ihr Praxisteam

Vertretungen am Standort Wandlitz

2022-10-05T07:57:04+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 04.10. sind wir in den neuen Räumlichkeiten im Rene-Iskin Ring 1 für Sie da.
Im Oktober vertreten wir für die Patientinnen und Patienten von Frau Dr. med. Deutrich. Auch Patientinnen und Patienten aus dem MVZ Klosterfelde (Ausfall der dortigen Allgemeinmedizinerin), können zu uns kommen, so Kapazitäten bestehen. Die Kapazitäten sind momentan etwas beschränkt, da die aktuelle Covid Welle uns leider auch erfasst hat.

Wir tun wie immer unser bestes!

Ihr Praxis Team

Neuer Praxisstandort in der Gemeinde Wandlitz

2022-10-05T07:57:31+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

der Umzug in die neuen Praxisräume ist abgeschlossen! Ab dem 04.10.22 freuen wir uns Sie im Rene-Iskin Ring 1 begrüßen zu können. Sie finden uns im „alten Wachhaus“ gegenüber der Esso Tankstelle in Basdorf. Ausreichende Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Wer nicht mobil genug ist, kann unseren Mitfahrservice nutzen. Ein Fahrzeug bringt Sie kostenlos Di. und Do. von 9-12 Uhr und Mi. von 9-11 Uhr vom Parkplatz des alten Standorts im Louisenhain zum neuen Standort und zurück. Die Mitfahrgelegenheit verkehrt ca. alle 30 Min. Patientinnen und Patienten die, die Mitfahrgelegenheit nutzen und in die Sprechstunde wollen, sollten sich unbedingt vorher in der Praxis anmelden. Wer nur ein Rezept oder Überweisung benötigt kann auch ohne Termin mitfahren.
Während wirklich fast alles mit vieler fleißiger Hände Arbeit fertig geworden ist, ist leider die Telefonanbindung nicht wie geplant gelaufen, mit unserer Notlösung dürfte die telefonische Erreichbarkeit anfangs beschränkt sein. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Per E-mail sind wir besser erreichbar derzeit, bitte ggf. darauf ausweichen.
Dann freuen wir uns Ihnen die neuen Praxisräume zu zeigen.
Bis bald!
Ihr Praxisteam

Mitfahrgelegenheit zum neuen Standort für unsere Patienten

2022-09-12T18:48:06+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, eine Mitfahrgelegenheit für unsere Patienten und Patientinnen zum 04.10.22 anbieten zu können. Diese Mitfahrgelegenheit bringt Menschen, die bis zum 30.09.22 bei uns schon Patienten waren, und die unsere neue Praxis am Rene Iskin Ring 1 aufgrund eingeschränkter Mobilität nicht erreichen können, von unserem bisherigen Standort im Louisenhain zum neuen Standort und zurück.
Wir werden diesen kostenlosen Service zunächst Dienstag und Mittwoch von 9-11 Uhr und Donnerstag von 9-12 Uhr anbieten. Die Abfahrten werden halbstündlich erfolgen.
Eine telefonische Vorab Anmeldung sichert die Mitfahrt, nicht angemeldete Patienten können nur bei freien Plätzen mitgenommen werden. Das Fahrzeug ist barrierefrei. Wir planen die Mitfahrgelegenheit zunächst für den Zeitraum von drei Monaten und evaluieren dann den Weiterbestand.

Ihr Praxisteam

Weiterbildungsstelle (ÄiW/AiW) Stelle frei

2022-09-02T08:46:25+00:00

Als erfahrene Weiterbildungspraxis blicken wir auf viele erfolgreiche Weiterbildungen zurück. Nach langer Zeit ohne Weiterbildungsstellen können wir zum 01.01. bzw. 01.04.2023 jeweils eine Stelle für eine Ärztin/Arzt im Weiterbildung anbieten. Unsere Weiterbildung umfasst die breite hausärztliche Versorgung aller Altersgruppen inklusive der hausärztlich möglichen Diagnostik (L-RR, L-EKG, Polygraphie, Sonographie, Ergometrie). Durch unsere beiden Praxisstandorte und unser freundliches unterstützendes Team und die 10 jährige Weiterbildungserfahrung können wir eine qualitativ hochwertige, fachärztlich allgemeinmedizinische Weiterbildung anbieten.
Wenn Sie Interesse an einer Weiterbildung bei uns haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per e-mail oder Post.

Zukunft der hausärztlichen Versorgung?

2021-09-21T09:31:20+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

aus aktuellem Anlass heute einige Gedanken zum Thema Erhalt der hausärztlichen Versorgung.

Im Brandenburg versorgten Hausärztinnen und Hausärzte 90 % der Patienten mit Covid 19. 4/5 aller Impfungen fanden in unseren Praxen -trotz Milliarden € für die Impfzentren- statt.
80% aller Behandlungsanlässe im Gesundheitswesen werden in der hausärztlichen Versorgung gelöst. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Hausärztinnen und Hausärzte das Herz des Gesundheitssystems sind! Leider werden seit mehr als 15 Jahren ausschließlich die Krankenhäuser und die zuletzt auch die Gebietsärzte mit ordentlichen Zuwächsen in der Vergütung bedacht. Unser Berufsstand wurde um 15 % hinter der Inflation und der allgemeinen Einkommenssteigerung abgehängt.
Während noch vor 10-15 Jahren die Hälfte des Umsatzes einer Hausarztpraxis Gewinn vor Steuer war, so ist es heute noch ein Viertel. Gleichzeitig vervielfachten sich die Aufgaben: durch das DRG System und die kürzeren Liegezeiten im Krankenhaus -> Verlagerung von Leistungen in die Hausarztpraxis. Kein Termin beim Gebietsarzt -> Leistungsverlagerung zum Hausarzt. Pflegehilfsmittel, Hauskrankenpflege, Anträge -> ausschließlich beim Hausarzt! Im Schnitt werden wir 4,8 x / Quartal für jeden Patienten tätig. Verordnungen, Hauskrankenpflege, Nachbereitung Krankenhausaufenthalte? Machen wir alles umsonst. EKG, Blutabnahmen? Umsonst.

Schön, dass allen alles in unserem Gesundheitssystem zur Verfügung steht. Schade, dass es unserer Gesellschaft so wenig wert ist. Das gilt für alle Berufsgruppen die verantwortlich am Menschen arbeiten.

Wir sind am absoluten Limit unserer Leistungsfähigkeit!
Das heißt konkret: mit den immer geringer werdenden Erträgen beschäftigen wir bereits die maximal mögliche Anzahl an Mitarbeiterinnen. Damit das Hamsterrad weiter laufen kann, benötigen wir Ihre Unterstützung! Denn wir sind einige der wenigen, die überhaupt zukünftig noch versorgen werden können!
30 % der Hausärzte in Brandenburg werden in den nächsten 5 Jahren ihre Tätigkeit beenden! Nachfolger sind bei weitem nicht in annähernd ausreichender Zahl vorhanden. Dazu kommt der demographische Wandel, mehr Alte, mehr chronisch kranke Menschen, weniger Junge und Gesunde. Gegen diese absolut realistische Versorgungsnotlage, ist die Klimaveränderung in den nächsten 5 Jahren ein Kindergeburtstag! Hören Sie etwas vom Versorgungsnotstand in den Medien? Gibt es eine Greta, die „Fridays für Versorgung“ organisiert? Fragen Sie sich gern einmal selbst, von welchem Problem sie eher betroffen sein werden?

Wir können dem Versorgungsnotstand nur durch gemeinsame Anstrengungen entgegentreten. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe;

1. Organisation: benutzen Sie bitte unsere telefonischen Bestellmöglichkeiten für Rezepte, ebenso die Terminvergabe.

2. Solidarität: fassen Sie sich im Interesse aller Patientinnen und Patienten bitte kurz! Wir können nicht bei einem Termin alle Probleme lösen. Es ist verständlich, dass es praktisch wäre, allerdings planen wir unsere Zeit und können nicht immer Termine ausdehnen. Wenn es medizinisch notwendig ist, machen wir das natürlich, sonst brauchen wir aber immer einen Folgetermin.

3. Beteiligung: binden Sie gern die Kollegen Gebietsärzte in Ihre Versorgung ein. Auch diese Ärztinnen und Ärzte erhalten eine Vergütung für Ihre Behandlung und haben dafür eine entsprechende Leistung zu erbringen. Nur wenn Sie diese dort auch einfordern und sich nicht auf „das macht der Hausarzt“ vertrösten lassen, können wir Sie weiter versorgen. Die ständige Verlagerung weiterer Leistungen für Rheumatologen, Nephrologen, Orthopäden, Onkologen etc muss ein Ende haben. Jeder hat seinen Anteil zu leisten.

4. Verständnis: Alle Leistungen im Gesundheitswesen sind limitiert und budgetiert! Das heisst, egal was der nette Krankenkassenmitarbeiter Ihnen sagt, Ihnen steht nur das zu, was im SGB V oder im Heilmittelkatalog steht. Punkt. Keine Ausnahme. Wir müssen uns leider auch mit diesem leidigen Thema beschäftigen, da wir uns als Vertragsärzte verpflichtet haben, diese Verordnungsrichtlinien strikt einzuhalten. Tun wir das nicht, wird uns das Honorar bis zu drei Jahre (!) rückwirkend gekürzt. Wir haften für Heilmittel, Hilfsmittel, Transportscheine, Einweisungen, uvm, persönlich mit Haus und Hof. Deshalb ist es mit Nichten so, dass wir Ihnen etwas nicht gönnen, wenn wir Verordnungen prüfen oder limitieren oder ablehnen müssen. Wir haben nur keine Lust, diese für Sie zu bezahlen, da Ihre Krankenkasse dies aufgrund der einen oder anderen Richtlinie nicht tut.
Deshalb hilft es uns, wenn sie nicht mit uns, sondern mit Ihrer Krankenkasse diskutieren! Und lassen Sie sich nicht mit einer mündlichen Zusage abspeisen. Nur Schriftliches zählt! Dann können wir auch gern eigentlich Unmögliches möglich machen. Für alle Diskussionen über Verordnungen sind unsere Mitarbeiterinnen die falschen Ansprechpartner. Sie versuchen alles Mögliche umzusetzen und handeln ausschließlich nach den Anweisungen der Praxisleitung. Schonen Sie die Nerven unserer Mitarbeiterinnen, in dem Sie die Diskussionen dort führen, wo sie notwendig sind: bei den Krankenkassen!

5. Respekt! Der wichtigste Punkt von allen! Die Menschen, die vor Ihnen stehen, sind keine Maschinen! Sie haben selbst Familien und eigene Probleme, dennoch habe ich persönlich nie Menschen erlebt, die fürsorglicher und emphatischer mit Ihren Anliegen trotz maximaler Stressbelastung umgehen. Das verdient jeden Respekt. Behandeln Sie unserer Mitarbeiterinnen so, wie sie selbst behandelt werden möchten.
Ich habe persönlich die Anweisung gegeben, dass Patientinnen und Patienten, die nicht ein Mindestmaß an Anstand und Respekt im Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen zeigen, sofort Ihre Behandlungsunterlagen erhalten und sich eine andere Hausarztpraxis suchen können.
Noch vor fünf Jahren hätte ich nicht gedacht, einmal solche Zeilen schreiben zu müssen, aber nicht nur Rettungskräften und Polizei wird von einigen Mitmenschen kein Respekt mehr entgegen gebracht, auch in unserer Praxis nehmen die Übergriffe zu.
Ich werde hier konsequent eine Null-Toleranz-Politik durchführen! Jeder hat einmal einen schlechten Tag, aber Alles hat seine Grenzen und wer sich nicht im Zaum hat und meint bei uns am Tresen seine Wut und seinen Frust ablassen zu müssen, kann sich gleich auf die Suche nach einem neuen Hausarzt machen – und das wird nicht leichter in den nächsten Jahren.

Ich denke, wenn wir alle miteinander offen, freundlich, solidarisch und respektvoll umgehen, werden wir noch viele Jahre erfolgreich weiter für die medizinische Versorgung aller in der Region da sein können. Es braucht aber die tägliche gemeinsame Anstrengung aller Beteiligten! Es ist kein Selbstläufer!

Ihre Praxisleitung