Allgemein

Coronavirus Pandemie – Umstellung des Praxisbetriebes

2020-03-15T11:06:34+00:00

Coronavirus Pandemie!

Umstellungen im Praxisbetrieb ab 16.03.20!

Liebe Patientinnen und Patienten,

Wir befinden uns derzeit im Bereich der exponentiellen Ausbreitung des Virus! Nach Meinungen von Experten sowie den Empfehlungen der Politik gelten folgende Ziele:

1. Begrenzung vermeidbarer sozialer Kontakte.
2. Schutz von Risikogruppen (ältere Menschen/Menschen mit Vorerkrankungen).
3. Aufrechterhaltung der Versorgung.

Zur Umsetzung dieser Ziele treffen wir ab dem 16.03.2020 folgende Maßnahmen in unseren Praxen:

KEINE Vorstellung mehr ohne telefonische Voranmeldung/Terminvergabe

Rufen Sie uns bitte IMMER an – am besten in der ersten Stunde des jeweiligen Tages -, bevor Sie zu uns in die Praxis kommen, aus Infektionsschutzgründen (Abstandsregel) können maximal drei Patientinnen und Patienten sich gleichzeitig in der Praxis aufhalten:

Wir beraten Sie telefonisch und klären:

1. Kann Ihr Anliegen ohne persönliche Vorstellung in der Praxis geklärt werden: z.B.: Medikamenten/Überweisungsausstellung, Befundbesprechungen, allgemeine Beratungsanlässe, Arbeitsunfähigkeit bei leichten Infekten. Hierzu werden wir eine ärztliche Telefonsprechstunde und eine Videosprechstunde via Skype einführen. Wir denken, dass 80 % der sozialen Kontakte hiermit vermieden werden können. Aus den Erfahrungen in Hubai (China) ist dies die einzige wirksame Maßnahme gegen die Ausbreitung bislang (1).
2. Benötigen Sie eine persönliche Vorstellung in der Praxis. Diese Vorstellungen finden ab jetzt nur noch mit Terminabsprache und Voranmeldung statt. Hierfür gibt es drei Möglichkeiten:
a) Sie leiden an einem Infekt → Sie erhalten einen Termin in unserer Infektsprechstunde.
b) Sie leiden nicht an einem Infekt → Sie erhalten einen Termin außerhalb unserer Infektsprechstunde.
c) Sie haben einen geplanten Termin (Ergometrie/Sonographie/U-Untersuchung) UND leiden nicht an einem Infekt → Sie kommen nach vorheriger Rücksprache zu Ihrem geplanten Termin.
d) Vorsorgeuntersuchungen bei erkrankten Kindern werden verschoben!
e) Labortermine: wir können nur dann geplante Laboruntersuchungen durchführen, wenn Sie nicht an einem Atemwegsinfekt erkrankt sind. Bitte rufen Sie auch bei geplanten Terminen im Vorab an.

Diese Maßnahmen bedeuten einen Einschnitt in die Versorgung, so wie Sie und wir sie bislang gewohnt sind. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen scheinen diese Einschnitte jedoch zwingend notwendig zu sein.

Diese Lage entwickelt sich sehr dynamisch und wir können daher schlecht vorhersehen, wie die Entwicklung weiter geht. Die Erfahrungen aus China, Südkorea, Japan und Taiwan zeigen, dass sich die Pandemie eindämmen lässt, wenn früh und entschieden gehandelt wird. Es ist daher Nichts verloren und wir haben alle Chancen diese Herausforderung gemeinsam zu überstehen. Es verlangt allerdings von allen einen gewissen Verzicht auf gewohnte Abläufe und Dienstleistungen. Das wird aber nicht für immer so sein!

Wir bitten um Verständnis, wenn in dieser Lage nicht alle Abläufe so funktionieren, wie Sie dies gewohnt sind. Alle in unserem Team sind maximal motiviert, Ihre Versorgung so gut, wie es unter diesen Umständen möglich ist, aufrecht zu erhalten.

Herzlichst Ihr Praxisteam

Zum Weiterlesen:

Schnupfen und Sie benötigen nur eine Krankschreibung?

2020-03-10T07:58:26+00:00

Wenn Sie leichte Symptome eines Atemwegsinfektes haben wie Husten, Schnupfen, Halskratzen, Abgeschlagenheit usw., aber kein Fieber > 38,5, keinen Verlauf > 7 Tage und keine Halsschmerzen mit richtigen Schluckbeschwerden, dann können Sie eine Krankschreibung bis zu 7 Tagen erhalten, ohne die Praxis aufzusuchen, wenn Sie bereits bei uns Patient sind.

Rufen Sie uns in diesem Fall bitte an, Sie erhalten die Bescheinigung per Post und informieren uns sobald Sie Fieber > 38,5 entwickeln.

Dies hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung gestern beschlossen. Diese Regelung gilt zunächst für vier Wochen.

Ihr Praxisteam

 

Weiterbildungsstelle Kinderheilkunde m/w ab sofort

2019-08-10T19:49:11+00:00

Wir haben erfolgreich die Kinderheilkunde mit der Allgemeinmedizin verbunden. In dieser Kombination ist es nicht nur leichter die organisatorische und wirtschaftliche Verantwortung zu leisten, sondern auch die kollegiale Zusammenarbeit und den Austausch im Sinne der bestmöglichen primärärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten jeden Alters zu realisieren. Aktuell bieten wir eine Weiterbildungsstelle in der Kinderheilkunde an unserem Standort in Zehdenick an, dies auch mit der Option der späteren Anstellung als FÄ/FA . Wenn Sie Interesse an der Stelle haben, freuen wir uns Sie kennenzulernen! Bewerbungen jederzeit auch gern per mail.

 

 

NEU: Durchwahl zur Terminvereinbarung!

2019-08-10T19:39:44+00:00

Sie möchten einen Termin in unserer Praxis vereinbaren?

Dann rufen Sie uns in Wandlitz unter: 0162-3165906

in Zehdenick unter 0162-3165908 an.

Bitte nutzen Sie diese Telefonnummer ausschließlich zur Terminvereinbarung!

Sollten Sie außerhalb unserer Sprechstunden anrufen oder sich unsere Mitarbeiterinnen gerade im Gespräch befinden, so hinterlassen Sie uns bitte Ihren Namen, Ihre Rückrufnummer und Ihren Terminwunsch, wir rufen Sie umgehend zurück (innerhalb unserer Öffnungszeiten).

Kinderärztin am Standort Zehdenick

2019-03-31T21:51:42+00:00

Die kinderärztliche Versorgung in Zehdenick ist seit dem Weggang von Frau Volknant katastrophal. Im letzten Quartal haben wir nach unserer Möglichkeit mitgeholfen, die kleinen Patientinnen und Patienten am Standort Zehdenick zu versorgen. Eine kinderärztliche Versorgung -insbesondere für die Vorsorgeuntersuchungen- erscheint jedoch dringend geboten. Wir freuen uns daher sehr, dass wir die erfahrene Fachärztin für Pädiatrie Frau DM Saweliev für einen halben Versorgungsauftrag ab dem 01.05.2019 (vorbehaltlich der Zustimmung des Zulassungsausschusses)am Standort Zehdenick gewinnen konnten. Durch die Zusammenarbeit mit unserer erfahrenen MfA Frau Fengler wird sich die Versorgung der Kinder in Zehdenick und Umgebung dadurch erheblich verbessern.

Personelle Veränderungen Facharzt/Fachärztin für Allgemeinmedizin

2019-04-30T08:03:15+00:00

Zum 31.03.2019 hat Dr. Keining unsere Praxis verlassen.
In der aktuellen Situation ist es nicht einfach Kolleginnen und Kollegen für die Arbeit im Land Brandenburg begeistern zu können. Um so mehr freuen wir uns, eine Nachfolge gefunden zu haben. Frau Dr. med. Siegling -Fachärztin für Allgemeinmedizin- wird uns ab 01.05.2019 am Standort Wandlitz verstärken.

Neuer Praxisstandort in Wandlitz

2017-11-26T12:21:41+00:00

Neue Praxisadresse Wandlitz

Ab dem 01.12.2017 sind wir auch in Wandlitz für Sie da!

In neu errichteten Räumen im Haus Regenbogen im Louisenhain 6, 16348 Wandlitz bieten wir ein umfassendes Angebot an hausärztlich allgemeinmedizinischen Leistungen in barrierefreien Räumen.

Auch in Wandlitz bieten wir die Versogung von jung bis alt. Prävention und Versorgung chronischer Erkrankungen. Umfassende Beratung und die Lotsenfunktion im dichter werdenden Gesundheitswesen, sind dabei Kernkompetenzen.

Zudem bieten wir eine Reihe apparativer Untersuchungen wie Langzeit EKG und Blutdruck, Sonographie (Bauch, Weichteile Schilddrüse, Gefäße) und Ergometrie an.

Als akademische Lehrpraxis der Charité und der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) werden Sie ab und an bei uns auf Studierende der Medizin und Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung treffen. Aus- und Weiterbildung sind für uns wichtige Anliegen, nicht zuletzt, damit die medizinische Versorgung bei uns in Brandenburg langfristig gesichert werden kann.

Nicht dagegen werden Sie das Wartezimmer mit Vertretern der Pharmaindustrie teilen müssen, da die Praxis Mitglied bei MEZIS e.V. ist und wir uns aus neutralen Quellen (z.B. Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DeGAM), uptodate) über die Fortschritte in der Medizin informieren.

Sie suchen umfassende medizinische Betreuung aus einer Hand? Dann besuchen Sie uns!

Alles neu?

Das bisherige Angebot in Zehdenick erhalten wir dabei wie bisher, wie Sie es gewohnt sind.

Möglich wird dies durch die Mitwirkung von Dr. med. Christoph Keining, der als Facharzt für Allgemeinmedizin an beiden Standorten tätig wird.

Die Öffnungszeiten werden wir zum 01.12.2017 anpassen. Es bleibt bei der bisherigen Versorgung sowohl hinsichtlich der Erreichbarkeit (vormittags und nachmittags), als auch bei der Anzahl der Sprechstunden.

Akademische Lehrpraxis der Charite und der MHB

2017-05-16T14:32:45+00:00

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, gibt es ab und an neue Gesichter in unserer Praxis. Studierende der Medizin machen sich auf, um im Blockpraktikum der Allgemeinmedizin, bereits im Studium einen Einblick in das Tätigkeitfeld der Hausärzte zu erhalten. Vor dem Hintergrund bereits bestehender und sich weiter verschärfender Nachswuchsprobleme in der hausärztlichen Versorgung nicht nur eine sinnvolle und zweckmäßige Idee, sondern eine sehr wichtige dazu. Wir freuen uns daher sehr, dass aus Berlin und Neuruppin bereits in 2015 vier Medizinstudenten den Weg zu uns angetreten haben. Alle Studierenden sind -wie alle Mitarbeiter der Praxis auch- vollständig an die Schweigepflicht gebunden. Wenn Studierende in der Praxis anwesend sind, weisen wir durch Praxisaushang stets darauf hin. Sollten Sie nicht mit der Anwesenheite eines Studenten bei Ihrer Untersuchung einverstanden sein, können Sie dies jederzeit an der Anmeldung sagen – wir richten uns nach Ihrem Wunsch. Wir würden uns natürlich freuen, wenn Sie die Ausbildung der Studierenden unterstützen, da es auch zu meiner Aufgabe als Arzt gehört, mein ärztliches Wissen weiter zu geben.

Angebot: Pit-picking OP nach Bascom !!!

2017-05-16T15:41:14+00:00

Liebe Patientinnen und Patienten, die Versorgung von sogenannten Steißbeinfisteln, sog. Sinus pilonidalis ist in der Regelversorgung sehr langwierig und mit langen Wundheilungszeiten von bis zu 6 Wochen einhergehend. Die Alternative ist die OP Methode nach Bascom, die ambulant mit max. 1 Tag Arbeitsunfähigkeit und minimalsten Wunden Heilungschancen von ca.: 80 % bietet. Diese Methode ist so einfach, dass sie hier vor Ort mit einem Zeitaufwand von max. 30 Minuten durchgeführt werden kann, die Risiken sind minimal. Ich habe die Methode bei Herrn Dr. Igors Iesalnieks in Gelsenkirchen erlernt, der diese als einziger Mediziner regelhaft in Deutschland anbietet und über einen sehr großen Erfahrungsschatz verfügt. Leider kann ich die Methode aufgrund der komplexen Abrechnungsmechanismen der gesetzlichen Kassen nur als Privatleistung anbieten (Kosten ca. 100 €), die privaten Kassen übernehmen i.d. Regel die Kosten, zumal diese bei weitem kostengünstiger sind, als die der Regelversorgung. nähere Informationen zum Thema: http://marienhospital.eu/fileadmin/mhg/mhgchiravch/110315_Patienteninformation_Pit_Picking.pdf