Aktuelles 2017-11-26T12:19:36+00:00

Neues aus der Praxis

Informationen für unsere Patienten

Aktuelle Beiträge

Erkrankungsbedingte Veränderungen der Praxiszeiten!

14. Januar 2021|Allgemein|

Liebe Patientinnen und Patienten,

Leider hat es uns auch erwischt! Aufgrund einigen Erkrankungen in unserem Team müssen wir den Standort Zehdenick bis einschließlich 21.01. schließen. Die Kollegen Staufenbiel und Frau Dr. Etzold haben kurzfristig ihre Strukturen umorganisiert, so dass Sie im Notfall ihre Versorgung übernehmen können. Da dies in der aktuellen Situation eine absolute Überlastung aller Beteiligten ist, bitten wir Anliegen, die sich zurückstellen lassen, bis wir wieder da sind, nicht in dieser Zeit zu klären, z.B. wenn ihre Medikamente noch bis nach dem 21.01. reichen.
Am Standort Wandlitz haben wir (noch) geöffnet, allerdings sind dort auch nur wenige Mitarbeiterinnen verblieben, deshalb fällt am Donnerstag den 14.01. die Nachmittagssprechstunde, sowie Freitag den 15.01. die Privatsprechstunde aus. So alles gut geht, werden wir in der kommenden Woche dort im Normalbetrieb arbeiten können.
Wir hoffen sehr, dass alle Mitarbeiterinnen wieder vollständig genesen, denn dass ist das Wichtigste in dieser Zeit!

Stefan Höhne

Neuer Praxisstandort in Zehdenick! Bahnhofstraße 1!

2. Januar 2021|Allgemein|

Liebe Patientinnen und Patienten,

zunächst wünschen wir allen einen guten Start ins neue Jahr!
Zum neuen Jahr haben wir unsere hausärztliche Versorgung in Zehdenick in der Bahnhofstraße 1 zusammen gefasst. Hier finden Sie die neuen Kontaktdaten. Unter der neuen Rufnummer 03307-312756 können Sie uns dort erreichen. Im bisherigen Standort in der Friedhofstraße 10 werden wir unsere Sprechstunden für Kinder weiterhin anbieten. Am Standort im Louisenhain in Wandlitz bleibt alles wie bisher.
In Zehdenick haben wir im 11. Jahr des Praxisbestehens noch einmal ordentlich in die Zukunft der hausärztlichen Versorgung investiert. Nicht nur neue Medizintechnik auf dem aktuellsten Stand wurde angeschafft, sondern auch die Geschäftsform hat sich geändert: in ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ). Dies ist kein MVZ eines Klinikkonzerns, sondern bleibt weiterhin ärztlich -wie bisher- durch Stefan Höhne geführt. Diese neue Geschäftsform erlaubt uns, mit den Entwicklungen in Medizin und Gesellschaft Schritt zu halten und Medizinerinnen und Medizinern sowie unseren MFA einen attraktiven Arbeitsplatz zu schaffen, um damit die zukünftige Versorgung zu erhalten. Für unsere Patientinnen und Patienten bedeutet das weiterhin wohnortnah eine primärärztliche allgemeinmedizinische Versorgung mit einem breiten Spektrum und von jung bis alt. Es bietet sich zudem die Möglichkeit weitere gebietsärztliche Kolleginnen und Kollegen anzustellen, um die Versorgung -auch im gebietsärztlichen Bereich- weiter zu verbessern. Ein geeignetes Grundstück für einen modernen Praxisneubau wurde gefunden und wir werden in diesem Jahr mit der Planung der Bebauung beginnen.
Bis zum 10.01.21 sind wir noch im lock-down Modus, d.h. nur vormittags von 9-12 Uhr im Einsatz. Wir hoffen, dass die Politik klare Regeln schafft, damit eine Kinderbetreuung sicher gestellt wird und wir wieder zu unserem gewohnten Sprechstundenbetrieb zurück kehren können.

Lockdown! Notfall Sprechstunden! Änderung der Öffnungszeiten!

13. Dezember 2020|Allgemein|

Liebe Patientinnen und Patienten!

Sicherlich haben Sie die Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten gelesen. Aufgrund des bundesweiten „harten Lockdown“ müssen auch wir unseren Praxisbetrieb anpassen.
Wir folgen den Empfehlungen der Bundesregierung zum Thema „Kontaktbeschränkungen“ und „wir bleiben zu Hause“!

Ab 16.12.2020 bis – voraussichtlich – 10.01.2021 gelten folgende Beschränkungen im Praxisbetrieb:

1. Begrenzung der Praxiskontakte auf max. 30 Personen / Werktag / Standort, davon maximal 5 gleichzeitig unter Einhaltung aller Hygieneregelungen. Somit drastische Einschränkungen der Versorgungsmöglichkeiten.

2. Nur medizinisch dringend notwendige Behandlungen in der Praxis, alle anderen Anliegen werden telefonisch oder per e-mail beantwortet.

3. Bearbeitung von Anfragen von Ämtern, Versicherungen o.Ä. werden bis nach dem 10.01.21 verschoben.

4. Laborabnahmen nur nach telefonischer Anmeldung/Rückmeldung am gleichen Tag und Bestätigung der Infektfreiheit.

5. Behandlung ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung. Seien sie pünktlich im Zeitfenster anwesend, da wir strikt auf die Einhaltung der maximalen Patientenanzahl in der Praxis achten müssen.

6. Termine, die in diesem Zeitraum geplant wurden, werden telefonisch besprochen, sollte dies nicht möglich sein, werden sie verschoben. Dies gilt nicht für die Sprechstunde am Freitag Nachmittag in Wandlitz, da hier die Kontaktanzahl eingehalten werden kann.

7. Sprechstunden finden ausschließlich Montag-Freitag von 9-12 Uhr statt. Aufgrund der mangelnden Kinderbetreuungsangebote finden in dieser Zeit KEINE Nachmittagssprechstunden statt. Davon ist die Hälfte der Zeit Patienten mit Infekten und die andere Hälfte der Zeit Patientinnen ohne Infekt vorbehalten. Es findet eine strikte Priorisierung nach medizinischer Notwendigkeit statt!

Diese Maßnahmen basieren auf den Empfehlungen der Bundesregierung, ob diese medizinisch oder wissenschaftlich sinnvoll sind, daran bestehen begründete Zweifel. Schließlich sterben jedes Jahr 950.000 Menschen in der Bundesrepublik an anderen Erkrankungen als CoVid19. Die Behandlung all jener anderen Erkrankungen sollte daher -auch in der Pandemie- nicht vergessen werden. Dies war und bleibt immer unser Anliegen als Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner. Leider wurden wir nicht gefragt. Sobald uns die Umstände wieder erlauben unter vernünftigen Arbeitsbedingungen medizinisch zu arbeiten, werden wir wieder zu unseren gewohnten Sprechzeiten für Sie da sein.
Bitte beachten Sie zudem die Praxisschließungen und Vertretungsregeln zwischen den Feiertagen!

Ihnen allen ein frohes Fest und ein besseres Jahr 2021

Ihre Praxisleitung

Grippe Impfstoff eingetroffen!

1. Dezember 2020|Allgemein|

Nach langem Warten und vielen Initiativen von Apothekern und unseren Mitarbeiterinnen ist aktuell an beiden Standorten wieder eine begrenzte Menge Grippe Impfstoff verfügbar.
Aufgrund der weiterhin angespannten Versorgungslage impfen wir in folgender Reihenfolge:

-Voranmeldungen von Risikopatientinnen und Patienten

– Risikopatientinnen und Risikopatienten (> 65 Jahre, relevante chronische Vorerkrankungen)

– alle anderen Impfindikationen für Influenza, vorrangig beruflich Risiko exponierte Patientinnen und Patienten.

– aktuell können wir -Mangels eines hierfür zugelassenen Impfstoffs- KEINE Kinder unter 9 Jahren impfen.

Solange Vorrat reicht!

Ihr Praxisteam

 

FÄ/FA für Allgemeinmedizin mit zunächst 0,5 Versorgungsauftrag spätestens zum 01.04.21 gesucht

12. November 2020|Allgemein|

Für unseren Standort in Wandlitz suchen wir spätestens zum 01.04.21 gern aber auch früher zur Einarbeitung eine FÄ oder einen FA für Allgemeinmedizin, alternativ Internistin oder Internist mit Möglichkeit zur hausärztlichen Niederlassung.

Wir sind ein Team mit 5 fachärztlich allgemeinmedizinisch tätigen Kolleginnen und Kollegen sowie einer Kinderärztin und aktuell zwei Ärztinnen in Weiterbildung. Verteilt ist die Praxistätigkeit im Barnim und Oberhavel an den Standorten Wandlitz und Zehdenick. Wir sind KVRegioMed Lehrpraxis sowie akademische Lehrpraxis der Charite‘ und der MHB. Im Bereich der Patientenversorgung setzen wir auf das evidenzbasiert einzige Versorgungsmodel (Evaluation HZV AOK Vertrag BW) mit einem Mortalitäts- und Morbiditätsbenefit für die Versicherten – die Primärärztliche Versorgung! In diesem Sinne sind wir breit in der Versorgung aufgestellt: Sonographie, Ergometrie, L-EKG, neben LUFU, L-RR etc. Wir arbeiten im Bereich der Präventivmedizin, Versorgung akut und chronisch erkrankter Patientinnen und Patienten, wie auch der psychosomatischen Grundversorgung. Evidenz finden wir dabei genau so relevant wie eine gemeinsame Entscheidungsfindung. Auf Vertreterinnen und Vertreter der Pharmaindustrie verzichte ich als Mezis Mitglied ebenso, wie auf pharmaunterstützte Weiterbildung. Statt dessen haben wir einen eigenen Qualitätszirkel etabliert. Deximed und UpToDate als internationale sowie nationale Referenz stehen mit jeweils einem Praxiszugang bereit.

Neben der Patientenversorgung ist uns die Aus- und Weiterbildung sehr wichtig! Regelmäßig (seit 2012) darf ich Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung unterstützen (und umgekehrt!) seit 2017 auch Studierende sowohl der MHB als auch der Charité. Nach wie vor versuchen ich mich in der Versorgungsforschung zu beteiligen, was leider nicht ganz einfach ist, aber sicher ausbaufähig.

Unser Arbeitsplatz ist sehr familienfreundlich und ich schätze mich äußerst glücklich ein außergewöhnlich unterstützendes Schwestern-MfA Team zu haben. Insgesamt lohnt sich sicher eine Hospitation bei uns, die wir jederzeit kurzfristig anbieten können.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, bitte ich um eine e-mail an:

st.hoehne@t-online.de

Herzliche Grüße

Stefan Höhne, Praxisinhaber, FA für Allgemeinmedizin

 

Update COVID 19 Tests

30. Oktober 2020|Allgemein|

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch nach Inkraftsetzung der RVO des Bundesgesundheitsministeriums zur aktuellen Teststrategie ändert sich an den in unserer Praxis durchgeführten Testverfahren Nichts.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Testung symptomatischer Patientinnen und Patienten, da hier medizinische Versorgung im Vordergrund steht. Dies sehen wir als unsere Aufgabe an. Die Testung asymptomatischer Patientinnen und Patienten ist nach wie vor die Aufgabe des öffentlichen Gesundheitswesens. Wir können hier nur im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen, dies insbesondere, da angesichts der ansteigenden Infektionszahlen die gleicher Standards bei der Abstrichentnahme wie bei den symptomatischen Patientinnen und Patienten gelten müssen. Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg ist derzeit dabei Testzentren für asymptomatische Coronavirus Tests aufzubauen.

Zusammengefasst testen wir:

– alle Patientinnen und Patienten mit Symptomen aller Art nach RKI Definition,

– Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher, sowie Schulkinder und Kitakinder mit Berechtigungsschein

– Reiserückkehrer aus Risikogebieten nach aktueller Empfehlung

– Personen mit positiver Kontaktmeldung der Corona Warn App

– Kontaktpersonen MIT Berechtigungsschein des Gesundheitsamtes (nicht auf Zuruf!)

Für alle anderen Personen bieten wir den SARS-CoV 2 Rapid Antigen Schnelltest der Firma Roche zum Selbstzahlerpreis von 30 € an.

Dieser Test bietet eine mit der PCR ebenbürtige Sensitivität und Spezifität an, das Testergebnis ist nach 15 Minuten verfügbar.

 

 

 

 

 

Vereinbaren Sie einen Termin

Nutzen Sie unseren Online Terminplaner um in unserer Praxis in Zehdenick einen Termin zu vereinbaren.

Nutzen Sie unseren Online Terminplaner um in unserer Praxis in Wandlitz einen Termin zu vereinbaren.

ONLINE TERMINVEREINBARUNG